AllgemeinRennen

M-Chassis-Meeting beim MSC Essen e. V. am 27. und 28.04.2024

Wir laden alle Besitzer eines M-Chassis zum M-Chassis-Meeting in unsere kleine,
aber feine Halle mit permanenter Rennstrecke im Herzen des Ruhrgebietes ein.
Am Samstag, 27.04.2024 öffnen wir unsere Halle zum Training und zum Fachsimpeln.
Am Sonntag, 28.04.2024 öffnen wir unsere Halle um 08:00 Uhr und beginnen gegen 09:00 Uhr mit der Fahrerbesprechung.
Nach der Ausgabe der Motoren für die 2WD Fahrer (siehe Reglement) geht es um die Einteilung der Fahrer in Vorlaufgruppen.
Es werden drei Vorläufe gefahren. Gewertet werden die drei schnellsten zusammenhängenden Runden.
Danach werden die Fahrer in die Finale eingeteilt.
Es versteht sich, dass die Einteilung selbstverständlich in beiden Klassen 2WD und 4WD getrennt passiert.
Im Anschluss werden drei Finale gefahren, wo nach Runden und Zeit gewertet wird.
Zum Abschluss wird es eine Siegerehrung geben.

 

Das Wochenende M-Chassis-Meeting kostet einen Fahrer in der 2WD Klasse 30€.
Darin enthalten ist die Trainingsgebühr für Samstag, 27.04.2024,
das Nenngeld für Sonntag, 28.04.2024 und der Einheitsmotor.
Das Wochenende M-Chassis-Meeting kostet einen Fahrer in der 4WD Klasse 25€.
Darin enthalten ist die Trainingsgebühr für Samstag, 27.04.2024 und das Nenngeld für Sonntag, 28.04.2024.
Wer einen Doppelstart fahren möchte zahlt 45€.
Die Kosten sind vorab bis zum 24.04.2024 auf das Vereinskonto zu überweisen.

Entweder über Paypal (+1€ Gebühr) an MSC-NENNUNG@WEB.DE
Oder an unser Vereinskonto unter Angabe von Name und Klasse
Kontoinhaber: MSC Essen e.V.
IBAN:DE93 3605 0105 0001 1128 46
BIC-/SWIFT-Code:SPESDE3EXXX
Sparkasse Essen

Nennen geht gleich von hier   <<<<—- Klicken

Nur wer bezahlt hat ist für das M-Chassis-Meeting startberechtigt.

Wir freuen uns auf eine tolle Veranstaltung mit spannenden Rennen euer MSC Essen e. V.

 

 

Reglement für unsere M-Chassis Meetings
Auf dem M-Chassis Meeting werden zwei Klassen gefahren M-Chassis 2WD und M-Chassis 4WD.

M-Chassis 2WD
Chassis:
Erlaubt sind ausschließlich Chassis mit einer angetriebenen Achse Frontantrieb oder Heckantrieb.
Das Fahrzeug darf einen Radstand von 210, 225 oder 239mm haben.
Es sind alle Chassis erlaubt, die diesen Radstand haben. Es wird ein Brushed-Motor als Einheitsmotor gefahren.
Jeder Fahrer stellt eigenverantwortlich sicher, dass ein solcher Motor in seinem Fahrzeug eingebaut werden kann.

Reifen:
Es sind nur Hohlkammerreifen erlaubt, die einen Durchmesser von ca. 58mm nicht überschreiten.
Der Durchmesser wird mit einer Schablone gemessen, die jedem Fahrer an der Technischen Abnahme zur Verfügung steht.
Reifen, die nicht durch die Schablone passen dürfen, nicht gefahren werden.
Die Schablone des Veranstalters ist das Maß der Dinge.

Karosserien:
Es sind alle Karosserien erlaubt, die auf die oben genannten Chassis passen.

Regler:
Tamiya TBLE-02S (45057), TBLE-04S (45069), Hobbywing WP 1060 (30120201, 30120203) oder Carson Dragster (906264)

Untersetzung:
1:5,7

Motor:
Der Motor ist ein Brushed-Motor welcher im Nenngeld enthalten ist.
Der Motor wird am Renntag bei der Fahrerbesprechung an die Fahrer ausgegeben.
Der Motor muss unbearbeitet gefahren werden.
Die Regler dürfen ohne Stecker an den Motor angelötet werden.
Der Motor geht nach dem M-Chassis Meeting in den Besitz des Fahrers über.

Haftmittel:
Handelsüblich und Geruchsneutral

Akku:
6 Zellen NiMh oder 2S Hardcase LiPo maximale Spannung 8,40V vor dem Rennen

Tuning:
frei

M-Chassis 4WD
Chassis:
Erlaubt sind ausschließlich Chassis mit Allradantrieb.
Das Fahrzeug darf einen Radstand von 210, 225 oder 239mm haben.

Reifen:
Es sind nur Hohlkammerreifen erlaubt, die einen Durchmesser von ca. 58mm nicht überschreiten.
Der Durchmesser wird mit einer Schablone gemessen, die jedem Fahrer an der Technischen Abnahme zur Verfügung steht.
Reifen, die nicht durch die Schablone passen dürfen, nicht gefahren werden.
Die Schablone des Veranstalters ist das Maß der Dinge.

Karosserien:
Es sind alle Karosserien erlaubt, die auf die oben genannten Chassis passen.

Regler:
Brushless-Regler im 0-Boost-Modus

Untersetzung:
1:5,7

Motor:
17,5T Brushless-Motoren. Es wird an das sportliche Verständnis der Fahrer in dieser Klasse appelliert auf den Einsatz so genannter Outlaw-Motoren zu verzichten.

Haftmittel:
Handelsüblich und Geruchsneutral

Akku:
6 Zellen NiMh oder 2S Hardcase LiPo maximale Spannung 8,40V vor dem Rennen

Tuning:
frei